Kundenstimmen

  • Andrea-Alanis

    Andrea-Alanis

    PIN: 123 Bewertungen: 58

    Herzliche Dank * Eine weiterbringende Wegbegleitung zum Weg der Erkenntnis. Danke ****

  • Gisela

    Gisela

    PIN: 142 Bewertungen: 540

    Eingetroffen und immer ehrlich .. finde ich top

  • Engel Estera

    Engel Estera

    PIN: 160 Bewertungen: 18

    Danke, für deine wertvolle Beratung. Lg

  • Kate Eleani

    Kate Eleani

    PIN: 107 Bewertungen: 856

    Danke aus der Tiefe meiner Seele...

  • johannes

    johannes

    PIN: 161 Bewertungen: 138

    Herzlichen Dank für deine wundervolle hoch schwingende Beratung. DU bist einfach GENIAL **** E I N G E T R O F F E N

  • Annelie

    Annelie

    PIN: 156 Bewertungen: 51

    danke für dein liebes aufbauendes gespräch, ich hatte zeit genug um über alles nach zu denken und werde abwrten wie es sich entwickelt

Empfehlungen

  • Cosma

    Cosma

    PIN: 140 Bewertungen: 6

    Top-Medium, spirituelle Soforthilfe, Telepathie, Gedanken und Gefühle lesen, Hellsehen ohne Hilfsmittel, Energiearbeit

  • Engel Estera

    Engel Estera

    PIN: 160 Bewertungen: 18

    Spirituelles Channel.- & Kartenmedium mit langjähriger Erfahrung. Einfühlsam und kompetent. Liebe / Beruf / Finanzen Klare Fragen - klare Antworten

  • Medium Sinus

    Medium Sinus

    PIN: 130 Bewertungen: 23

    Hellsehen, Fühlen, Kartenlegen, Spiritueller Ratgeber, sehr Hellfühlend, berät Dich ehrlich, einfühlsam ohne Schöne Worte zu allen Fragen und Themen des Lebens, auf Wunsch schicke ich Dir Kraft und Energie. Schwerpunkte: Liebeskummer/ Partnerschaft /Familie/ Kinder/ Job/Geld/

  • Karin Betz

    Karin Betz

    PIN: 108 Bewertungen: 0

    Zu meinem Spezialgebiet als spirituelle Lebensberaterin, gehören energetische Blockadenlösung Aura- und Chakren Harmonisierung Persönlichkeitsentwicklung, Coaching, Quantenheilung, Geistheilung und Meditation.

  • Engel Aniko

    Engel Aniko

    PIN: 109 Bewertungen: 100

    - AKTIONSPREIS -ღ TV/Beraterin-MEDIUM schaut Tiefblickend,Paranormale Erscheinungen , Karma-Expertin, HELLSICHTIG mit und ohne HILFSMITTEL, PROFESSIONELLE, KARTENLEGERIN in-IHR- Buch des Lebens! ღ

  • Elana-weisse Fee

    Elana-weisse Fee

    PIN: 148 Bewertungen: 43

    Erfolgsorientierte Beratung mit Zeitangaben auf Deutsch und Russisch!

  • herzengel

    herzengel

    PIN: 147 Bewertungen: 19

    Hellsichtig und hellfühlig befähigt, gehe ich in meiner medialen Lebensberatung besonders in die Tiefe.

Social Media

 

twitter-icon

facebook-icon

Instagram-icon

 google-icon

Wir sind für Sie da

Service-Line
06257 963 94 70
(Deutsches. Festnetz)

Status: Offline

Liebe Kunden.

Wir sind für Sie telefonisch zu erreichen:

Montag bis Donnertstag von 08:00 - 18:00 Uhr.

Sollte unser Service nicht besetzt sein nutzen Sie bitte unser Kontaktformular, senden Sie eine Email an:

info@inluminare.de

Ihr Team von inluminare.

 

  

 

Ausräuchern

Ausräuchern

In einem anderen Artikel ( Schwarzmagie ) habe ich bereits das Thema Ausräuchern angesprochen und möchte hier näher darauf eingehen. Viele von Ihnen haben sicher schon davon gehört. Vielleicht haben sie es auch schon selbst angewandt. Ausräuchern ist seit Jahrhunderten fester Bestandteil vieler Rituale und Religionen. Bei den Scharmanen zum Beispiel, dient das Räuchern zur Klärung und Reinigung von Mensch und Raum. Es soll böse Geister bannen und schlechte Energien reinigen.

Aus eigener Erfahrung weiß ich um die Wirkung des Räucherns und praktiziere es regelmäßig in meinen vier Wänden. Desweiteren nutze ich das Ausräuchern auch für mich selbst, wenn ich das Gefühl habe, viel zuviel negative Energie aufgenommen zu haben. Ich reinige dann so meine Aura.

Ausräuchern ist nicht gleich Ausräuchern, das habe ich im Laufe der Jahre bemerkt. Dieses Ritual, was das Ausräuchern darstellt, unterliegt bestimmten " Regeln" ,damit es auch seine volle Wirkung zeigen kann.

Auf diese "Regeln" gehen wir nun im Einzelnen ein.

Dafür schauen wir uns folgende Punkte an:

  1. Was kann man genau Ausräuchern ?
  2. Wann und warum sollte man Ausräuchern?
  3. Was brauche ich um Ausräuchern zu können ?
  4. Das Ausräuchern

Was kann man genau Ausräuchern ?

In den meisten Fällen räuchert man Räume aus. Doch auch Gegenstände, die negativ behaftet sind, werden ausgeräuchert. Dann bleibt da noch die Aurureinigung, die mit dem Ausräuchern ausgeführt wird. Es gibt für die Aurareinigung zwar noch andere Möglichkeiten, doch hier sprechen wir nur vom Ausräuchern.

Wann und warum sollte man Ausräuchern ?

Das ist eine sehr gute Frage, die ich aus meiner Sicht damit beantworten kann : Nach Gefühl.

Was heißt Gefühl ?  Ich erkläre es anhand eines Beispieles

Sie kommen in einen Raum, es müssen nicht einmal Menschen anwesend sein und sie bekommen ein komisches, angespanntes Gefühl. Sie können es zwar nicht beschreiben, doch es ist liegt etwas in der Luft, sie fühlen sich unwohl. Hier spricht man von einer schlechten Atmosphäre oder die Energie stimmt nicht. Um so länger sie sich nun in dieser Atmosphäre aufhalten, umso mehr kann diese Energie auf sie überschwappen. Das heißt ihre Stimmung fällt ab, sie fühlen sich nicht mehr so leicht. Das Gefühl meine ich. Sie können fühlen, wann es besser ist z.B. einen Raum zu reinigen bzw. Auszuräuchern. Immer dann, wenn die Atmosphäre ihnen ein komisches Gefühl vermittelt.

Es gibt neben dem Gefühl auch noch andere Anzeichen um zum Räuchern zu greifen. Stimmungen der einzelnen Personen. Bei mir in der Familie schwankt die Stimmung dann meistens von freundlich, fröhlich zu kurz angebunden, gereizt und aggressiv. Dann weiß ich es wird Zeit. Auch vermehrt schlechte Träume ohne einen Grund ( sie haben gerade nichts erlebt oder die Träume kommen plötzlich) sind Anzeichen für eine negative Beeinflussung. Hier kann das Ausräuchern eine Erleiterung bringen.

Das Warum ist schnell erklärt: Das Wohlbefinden wird gesteigert. Spannungen werden verringert und das Zusammenleben wird angenehmer. Wie gesagt, ich wende es bei mir und in meiner Familie seit Jahren an und stelle immer wieder fest, wie schnell sich Stimmungen verbessern.

Was brauche ich um Ausräuchern zu können ?

Neben den Utensilien  benutzt man verschiedene Kräuter, die alle eine unterschiedliche Wirkung und Aufgabe haben. Ich habe eine ware Sammlung verschiedenster Kräuter und arbeite nach Gefühl, welche Kräuter ich nutze. Es kommt auf die Situation und mich an, welche Wirkung ich erreichen möchte.

In folgender Liste zähle ich die Dinge auf, die ich persönlich benutze, um ein reines Ausräuchern von schlechten Energien anzuwenden:

  •   Räucherschale
  •   Räuchergitter
  •   Räucherkohle
  •   ein Feuerzeug, das eine gr. Flamme macht oder lange Streichhölzer
  •   folgende Kräuter : Salbei, Kamille, Wachholder, Weihrauch

 

Habe ich all das zusammen, beginne ich mit der mentalen Einstellung bzw. ich konzentriere mich auf das Räuchern.

Das Ausräuchern

Nun haben wir alles beisammen, haben uns gesammelt und uns auf das Ausräuchern eingestellt. Wie geht es jetzt weiter ?

Ganz wichtig zu wissen, während wir räuchern gehen wir rechts herum, was heißt, wir beginnen in einer Ecke der Wohnung un bewegen uns immer rechts herum.Damit wird alles weg gemacht, was uns negativ beeinflußt und was wir nicht haben möchten. Später wenn wir damit fertig sind, gehen wir links herum und denken dabei an das, was wir gerne hätten oder uns wünschen. Mit dem links drehen, holen wir herein, was wir möchten.

So nun die Schritt für Schritt Anleitung:

  1. Wir schließen alle Fenster und sorgen für entspannte Atmosphäre in uns und versuchen uns nur auf das Räuchern zu konzentrieren
  2. Wir nehmen als erstes einen Behälter in den wir die Kräuter tun, dann vermischen wir sie. Sollten sie zu grob sein empfiehlt es sich, die Kräuter zu mörsen.
  3. Nun zünden wir die Kohle an. Bitte solange unter puzten anheizen, bis sie durch geglüht ist . Geduld Geduld
  4. Ist die Kohle durchgeglüht, legen wir sie in die Raucherschale und legen das Rauchergitter drüber
  5. Die vorbereiteten Kraüter legen wir auf das Gitter und beginnen in einer von uns gewählten Ecke unserer Wohnung mit dem Ausräuchern.
  6. Wie schon angesprochen vertreiben wir alles Negative, indem wir rechts rum gehen. Bitte die Kräuter nach Bedarf neu auflegen
  7. Durch das "Wedeln" der Hand verteilen wir den Rauch gleichmäßig und stellen uns vor, wie alles negative gereinigt wird.
  8. Haben wir unsere Wohnung ganz ausgeräuchert und das Negative verbannt, öffnen wir die Fenster .
  9. Nun folgt das Reinholen der von uns gewünschten Dinge
  10. Dazu bewegen wir uns links herum und denken an das was wir gerne hätten.

 

Wie schon erwähnt gibt es viele verschiedene Kräuter die man nutzen kann, darauf gehe ich in einem anderen Bericht näher ein.

Ich hoffe, ich konnte ihnen das Ausräuchern ein wenig näher bringen und wünsche ihnen eine angenehme Atmosphäre.

 

 

 

 


Zurück

Ausräuchern

Ausräuchern

In einem anderen Artikel ( Schwarzmagie ) habe ich bereits das Thema Ausräuchern angesprochen und möchte hier näher darauf eingehen. Viele von Ihnen haben sicher schon davon gehört. Vielleicht haben sie es auch schon selbst angewandt. Ausräuchern ist seit Jahrhunderten fester Bestandteil vieler Rituale und Religionen. Bei den Scharmanen zum Beispiel, dient das Räuchern zur Klärung und Reinigung von Mensch und Raum. Es soll böse Geister bannen und schlechte Energien reinigen.

Aus eigener Erfahrung weiß ich um die Wirkung des Räucherns und praktiziere es regelmäßig in meinen vier Wänden. Desweiteren nutze ich das Ausräuchern auch für mich selbst, wenn ich das Gefühl habe, viel zuviel negative Energie aufgenommen zu haben. Ich reinige dann so meine Aura.

Ausräuchern ist nicht gleich Ausräuchern, das habe ich im Laufe der Jahre bemerkt. Dieses Ritual, was das Ausräuchern darstellt, unterliegt bestimmten " Regeln" ,damit es auch seine volle Wirkung zeigen kann.

Auf diese "Regeln" gehen wir nun im Einzelnen ein.

Dafür schauen wir uns folgende Punkte an:

  1. Was kann man genau Ausräuchern ?
  2. Wann und warum sollte man Ausräuchern?
  3. Was brauche ich um Ausräuchern zu können ?
  4. Das Ausräuchern

Was kann man genau Ausräuchern ?

In den meisten Fällen räuchert man Räume aus. Doch auch Gegenstände, die negativ behaftet sind, werden ausgeräuchert. Dann bleibt da noch die Aurureinigung, die mit dem Ausräuchern ausgeführt wird. Es gibt für die Aurareinigung zwar noch andere Möglichkeiten, doch hier sprechen wir nur vom Ausräuchern.

Wann und warum sollte man Ausräuchern ?

Das ist eine sehr gute Frage, die ich aus meiner Sicht damit beantworten kann : Nach Gefühl.

Was heißt Gefühl ?  Ich erkläre es anhand eines Beispieles

Sie kommen in einen Raum, es müssen nicht einmal Menschen anwesend sein und sie bekommen ein komisches, angespanntes Gefühl. Sie können es zwar nicht beschreiben, doch es ist liegt etwas in der Luft, sie fühlen sich unwohl. Hier spricht man von einer schlechten Atmosphäre oder die Energie stimmt nicht. Um so länger sie sich nun in dieser Atmosphäre aufhalten, umso mehr kann diese Energie auf sie überschwappen. Das heißt ihre Stimmung fällt ab, sie fühlen sich nicht mehr so leicht. Das Gefühl meine ich. Sie können fühlen, wann es besser ist z.B. einen Raum zu reinigen bzw. Auszuräuchern. Immer dann, wenn die Atmosphäre ihnen ein komisches Gefühl vermittelt.

Es gibt neben dem Gefühl auch noch andere Anzeichen um zum Räuchern zu greifen. Stimmungen der einzelnen Personen. Bei mir in der Familie schwankt die Stimmung dann meistens von freundlich, fröhlich zu kurz angebunden, gereizt und aggressiv. Dann weiß ich es wird Zeit. Auch vermehrt schlechte Träume ohne einen Grund ( sie haben gerade nichts erlebt oder die Träume kommen plötzlich) sind Anzeichen für eine negative Beeinflussung. Hier kann das Ausräuchern eine Erleiterung bringen.

Das Warum ist schnell erklärt: Das Wohlbefinden wird gesteigert. Spannungen werden verringert und das Zusammenleben wird angenehmer. Wie gesagt, ich wende es bei mir und in meiner Familie seit Jahren an und stelle immer wieder fest, wie schnell sich Stimmungen verbessern.

Was brauche ich um Ausräuchern zu können ?

Neben den Utensilien  benutzt man verschiedene Kräuter, die alle eine unterschiedliche Wirkung und Aufgabe haben. Ich habe eine ware Sammlung verschiedenster Kräuter und arbeite nach Gefühl, welche Kräuter ich nutze. Es kommt auf die Situation und mich an, welche Wirkung ich erreichen möchte.

In folgender Liste zähle ich die Dinge auf, die ich persönlich benutze, um ein reines Ausräuchern von schlechten Energien anzuwenden:

  •   Räucherschale
  •   Räuchergitter
  •   Räucherkohle
  •   ein Feuerzeug, das eine gr. Flamme macht oder lange Streichhölzer
  •   folgende Kräuter : Salbei, Kamille, Wachholder, Weihrauch

 

Habe ich all das zusammen, beginne ich mit der mentalen Einstellung bzw. ich konzentriere mich auf das Räuchern.

Das Ausräuchern

Nun haben wir alles beisammen, haben uns gesammelt und uns auf das Ausräuchern eingestellt. Wie geht es jetzt weiter ?

Ganz wichtig zu wissen, während wir räuchern gehen wir rechts herum, was heißt, wir beginnen in einer Ecke der Wohnung un bewegen uns immer rechts herum.Damit wird alles weg gemacht, was uns negativ beeinflußt und was wir nicht haben möchten. Später wenn wir damit fertig sind, gehen wir links herum und denken dabei an das, was wir gerne hätten oder uns wünschen. Mit dem links drehen, holen wir herein, was wir möchten.

So nun die Schritt für Schritt Anleitung:

  1. Wir schließen alle Fenster und sorgen für entspannte Atmosphäre in uns und versuchen uns nur auf das Räuchern zu konzentrieren
  2. Wir nehmen als erstes einen Behälter in den wir die Kräuter tun, dann vermischen wir sie. Sollten sie zu grob sein empfiehlt es sich, die Kräuter zu mörsen.
  3. Nun zünden wir die Kohle an. Bitte solange unter puzten anheizen, bis sie durch geglüht ist . Geduld Geduld
  4. Ist die Kohle durchgeglüht, legen wir sie in die Raucherschale und legen das Rauchergitter drüber
  5. Die vorbereiteten Kraüter legen wir auf das Gitter und beginnen in einer von uns gewählten Ecke unserer Wohnung mit dem Ausräuchern.
  6. Wie schon angesprochen vertreiben wir alles Negative, indem wir rechts rum gehen. Bitte die Kräuter nach Bedarf neu auflegen
  7. Durch das "Wedeln" der Hand verteilen wir den Rauch gleichmäßig und stellen uns vor, wie alles negative gereinigt wird.
  8. Haben wir unsere Wohnung ganz ausgeräuchert und das Negative verbannt, öffnen wir die Fenster .
  9. Nun folgt das Reinholen der von uns gewünschten Dinge
  10. Dazu bewegen wir uns links herum und denken an das was wir gerne hätten.

 

Wie schon erwähnt gibt es viele verschiedene Kräuter die man nutzen kann, darauf gehe ich in einem anderen Bericht näher ein.

Ich hoffe, ich konnte ihnen das Ausräuchern ein wenig näher bringen und wünsche ihnen eine angenehme Atmosphäre.

 

 

 

 


Zurück

Ausräuchern

Ausräuchern

In einem anderen Artikel ( Schwarzmagie ) habe ich bereits das Thema Ausräuchern angesprochen und möchte hier näher darauf eingehen. Viele von Ihnen haben sicher schon davon gehört. Vielleicht haben sie es auch schon selbst angewandt. Ausräuchern ist seit Jahrhunderten fester Bestandteil vieler Rituale und Religionen. Bei den Scharmanen zum Beispiel, dient das Räuchern zur Klärung und Reinigung von Mensch und Raum. Es soll böse Geister bannen und schlechte Energien reinigen.

Aus eigener Erfahrung weiß ich um die Wirkung des Räucherns und praktiziere es regelmäßig in meinen vier Wänden. Desweiteren nutze ich das Ausräuchern auch für mich selbst, wenn ich das Gefühl habe, viel zuviel negative Energie aufgenommen zu haben. Ich reinige dann so meine Aura.

Ausräuchern ist nicht gleich Ausräuchern, das habe ich im Laufe der Jahre bemerkt. Dieses Ritual, was das Ausräuchern darstellt, unterliegt bestimmten " Regeln" ,damit es auch seine volle Wirkung zeigen kann.

Auf diese "Regeln" gehen wir nun im Einzelnen ein.

Dafür schauen wir uns folgende Punkte an:

  1. Was kann man genau Ausräuchern ?
  2. Wann und warum sollte man Ausräuchern?
  3. Was brauche ich um Ausräuchern zu können ?
  4. Das Ausräuchern

Was kann man genau Ausräuchern ?

In den meisten Fällen räuchert man Räume aus. Doch auch Gegenstände, die negativ behaftet sind, werden ausgeräuchert. Dann bleibt da noch die Aurureinigung, die mit dem Ausräuchern ausgeführt wird. Es gibt für die Aurareinigung zwar noch andere Möglichkeiten, doch hier sprechen wir nur vom Ausräuchern.

Wann und warum sollte man Ausräuchern ?

Das ist eine sehr gute Frage, die ich aus meiner Sicht damit beantworten kann : Nach Gefühl.

Was heißt Gefühl ?  Ich erkläre es anhand eines Beispieles

Sie kommen in einen Raum, es müssen nicht einmal Menschen anwesend sein und sie bekommen ein komisches, angespanntes Gefühl. Sie können es zwar nicht beschreiben, doch es ist liegt etwas in der Luft, sie fühlen sich unwohl. Hier spricht man von einer schlechten Atmosphäre oder die Energie stimmt nicht. Um so länger sie sich nun in dieser Atmosphäre aufhalten, umso mehr kann diese Energie auf sie überschwappen. Das heißt ihre Stimmung fällt ab, sie fühlen sich nicht mehr so leicht. Das Gefühl meine ich. Sie können fühlen, wann es besser ist z.B. einen Raum zu reinigen bzw. Auszuräuchern. Immer dann, wenn die Atmosphäre ihnen ein komisches Gefühl vermittelt.

Es gibt neben dem Gefühl auch noch andere Anzeichen um zum Räuchern zu greifen. Stimmungen der einzelnen Personen. Bei mir in der Familie schwankt die Stimmung dann meistens von freundlich, fröhlich zu kurz angebunden, gereizt und aggressiv. Dann weiß ich es wird Zeit. Auch vermehrt schlechte Träume ohne einen Grund ( sie haben gerade nichts erlebt oder die Träume kommen plötzlich) sind Anzeichen für eine negative Beeinflussung. Hier kann das Ausräuchern eine Erleiterung bringen.

Das Warum ist schnell erklärt: Das Wohlbefinden wird gesteigert. Spannungen werden verringert und das Zusammenleben wird angenehmer. Wie gesagt, ich wende es bei mir und in meiner Familie seit Jahren an und stelle immer wieder fest, wie schnell sich Stimmungen verbessern.

Was brauche ich um Ausräuchern zu können ?

Neben den Utensilien  benutzt man verschiedene Kräuter, die alle eine unterschiedliche Wirkung und Aufgabe haben. Ich habe eine ware Sammlung verschiedenster Kräuter und arbeite nach Gefühl, welche Kräuter ich nutze. Es kommt auf die Situation und mich an, welche Wirkung ich erreichen möchte.

In folgender Liste zähle ich die Dinge auf, die ich persönlich benutze, um ein reines Ausräuchern von schlechten Energien anzuwenden:

  •   Räucherschale
  •   Räuchergitter
  •   Räucherkohle
  •   ein Feuerzeug, das eine gr. Flamme macht oder lange Streichhölzer
  •   folgende Kräuter : Salbei, Kamille, Wachholder, Weihrauch

 

Habe ich all das zusammen, beginne ich mit der mentalen Einstellung bzw. ich konzentriere mich auf das Räuchern.

Das Ausräuchern

Nun haben wir alles beisammen, haben uns gesammelt und uns auf das Ausräuchern eingestellt. Wie geht es jetzt weiter ?

Ganz wichtig zu wissen, während wir räuchern gehen wir rechts herum, was heißt, wir beginnen in einer Ecke der Wohnung un bewegen uns immer rechts herum.Damit wird alles weg gemacht, was uns negativ beeinflußt und was wir nicht haben möchten. Später wenn wir damit fertig sind, gehen wir links herum und denken dabei an das, was wir gerne hätten oder uns wünschen. Mit dem links drehen, holen wir herein, was wir möchten.

So nun die Schritt für Schritt Anleitung:

  1. Wir schließen alle Fenster und sorgen für entspannte Atmosphäre in uns und versuchen uns nur auf das Räuchern zu konzentrieren
  2. Wir nehmen als erstes einen Behälter in den wir die Kräuter tun, dann vermischen wir sie. Sollten sie zu grob sein empfiehlt es sich, die Kräuter zu mörsen.
  3. Nun zünden wir die Kohle an. Bitte solange unter puzten anheizen, bis sie durch geglüht ist . Geduld Geduld
  4. Ist die Kohle durchgeglüht, legen wir sie in die Raucherschale und legen das Rauchergitter drüber
  5. Die vorbereiteten Kraüter legen wir auf das Gitter und beginnen in einer von uns gewählten Ecke unserer Wohnung mit dem Ausräuchern.
  6. Wie schon angesprochen vertreiben wir alles Negative, indem wir rechts rum gehen. Bitte die Kräuter nach Bedarf neu auflegen
  7. Durch das "Wedeln" der Hand verteilen wir den Rauch gleichmäßig und stellen uns vor, wie alles negative gereinigt wird.
  8. Haben wir unsere Wohnung ganz ausgeräuchert und das Negative verbannt, öffnen wir die Fenster .
  9. Nun folgt das Reinholen der von uns gewünschten Dinge
  10. Dazu bewegen wir uns links herum und denken an das was wir gerne hätten.

 

Wie schon erwähnt gibt es viele verschiedene Kräuter die man nutzen kann, darauf gehe ich in einem anderen Bericht näher ein.

Ich hoffe, ich konnte ihnen das Ausräuchern ein wenig näher bringen und wünsche ihnen eine angenehme Atmosphäre.

 

 

 

 


Zurück

Ausräuchern

Ausräuchern

In einem anderen Artikel ( Schwarzmagie ) habe ich bereits das Thema Ausräuchern angesprochen und möchte hier näher darauf eingehen. Viele von Ihnen haben sicher schon davon gehört. Vielleicht haben sie es auch schon selbst angewandt. Ausräuchern ist seit Jahrhunderten fester Bestandteil vieler Rituale und Religionen. Bei den Scharmanen zum Beispiel, dient das Räuchern zur Klärung und Reinigung von Mensch und Raum. Es soll böse Geister bannen und schlechte Energien reinigen.

Aus eigener Erfahrung weiß ich um die Wirkung des Räucherns und praktiziere es regelmäßig in meinen vier Wänden. Desweiteren nutze ich das Ausräuchern auch für mich selbst, wenn ich das Gefühl habe, viel zuviel negative Energie aufgenommen zu haben. Ich reinige dann so meine Aura.

Ausräuchern ist nicht gleich Ausräuchern, das habe ich im Laufe der Jahre bemerkt. Dieses Ritual, was das Ausräuchern darstellt, unterliegt bestimmten " Regeln" ,damit es auch seine volle Wirkung zeigen kann.

Auf diese "Regeln" gehen wir nun im Einzelnen ein.

Dafür schauen wir uns folgende Punkte an:

  1. Was kann man genau Ausräuchern ?
  2. Wann und warum sollte man Ausräuchern?
  3. Was brauche ich um Ausräuchern zu können ?
  4. Das Ausräuchern

Was kann man genau Ausräuchern ?

In den meisten Fällen räuchert man Räume aus. Doch auch Gegenstände, die negativ behaftet sind, werden ausgeräuchert. Dann bleibt da noch die Aurureinigung, die mit dem Ausräuchern ausgeführt wird. Es gibt für die Aurareinigung zwar noch andere Möglichkeiten, doch hier sprechen wir nur vom Ausräuchern.

Wann und warum sollte man Ausräuchern ?

Das ist eine sehr gute Frage, die ich aus meiner Sicht damit beantworten kann : Nach Gefühl.

Was heißt Gefühl ?  Ich erkläre es anhand eines Beispieles

Sie kommen in einen Raum, es müssen nicht einmal Menschen anwesend sein und sie bekommen ein komisches, angespanntes Gefühl. Sie können es zwar nicht beschreiben, doch es ist liegt etwas in der Luft, sie fühlen sich unwohl. Hier spricht man von einer schlechten Atmosphäre oder die Energie stimmt nicht. Um so länger sie sich nun in dieser Atmosphäre aufhalten, umso mehr kann diese Energie auf sie überschwappen. Das heißt ihre Stimmung fällt ab, sie fühlen sich nicht mehr so leicht. Das Gefühl meine ich. Sie können fühlen, wann es besser ist z.B. einen Raum zu reinigen bzw. Auszuräuchern. Immer dann, wenn die Atmosphäre ihnen ein komisches Gefühl vermittelt.

Es gibt neben dem Gefühl auch noch andere Anzeichen um zum Räuchern zu greifen. Stimmungen der einzelnen Personen. Bei mir in der Familie schwankt die Stimmung dann meistens von freundlich, fröhlich zu kurz angebunden, gereizt und aggressiv. Dann weiß ich es wird Zeit. Auch vermehrt schlechte Träume ohne einen Grund ( sie haben gerade nichts erlebt oder die Träume kommen plötzlich) sind Anzeichen für eine negative Beeinflussung. Hier kann das Ausräuchern eine Erleiterung bringen.

Das Warum ist schnell erklärt: Das Wohlbefinden wird gesteigert. Spannungen werden verringert und das Zusammenleben wird angenehmer. Wie gesagt, ich wende es bei mir und in meiner Familie seit Jahren an und stelle immer wieder fest, wie schnell sich Stimmungen verbessern.

Was brauche ich um Ausräuchern zu können ?

Neben den Utensilien  benutzt man verschiedene Kräuter, die alle eine unterschiedliche Wirkung und Aufgabe haben. Ich habe eine ware Sammlung verschiedenster Kräuter und arbeite nach Gefühl, welche Kräuter ich nutze. Es kommt auf die Situation und mich an, welche Wirkung ich erreichen möchte.

In folgender Liste zähle ich die Dinge auf, die ich persönlich benutze, um ein reines Ausräuchern von schlechten Energien anzuwenden:

  •   Räucherschale
  •   Räuchergitter
  •   Räucherkohle
  •   ein Feuerzeug, das eine gr. Flamme macht oder lange Streichhölzer
  •   folgende Kräuter : Salbei, Kamille, Wachholder, Weihrauch

 

Habe ich all das zusammen, beginne ich mit der mentalen Einstellung bzw. ich konzentriere mich auf das Räuchern.

Das Ausräuchern

Nun haben wir alles beisammen, haben uns gesammelt und uns auf das Ausräuchern eingestellt. Wie geht es jetzt weiter ?

Ganz wichtig zu wissen, während wir räuchern gehen wir rechts herum, was heißt, wir beginnen in einer Ecke der Wohnung un bewegen uns immer rechts herum.Damit wird alles weg gemacht, was uns negativ beeinflußt und was wir nicht haben möchten. Später wenn wir damit fertig sind, gehen wir links herum und denken dabei an das, was wir gerne hätten oder uns wünschen. Mit dem links drehen, holen wir herein, was wir möchten.

So nun die Schritt für Schritt Anleitung:

  1. Wir schließen alle Fenster und sorgen für entspannte Atmosphäre in uns und versuchen uns nur auf das Räuchern zu konzentrieren
  2. Wir nehmen als erstes einen Behälter in den wir die Kräuter tun, dann vermischen wir sie. Sollten sie zu grob sein empfiehlt es sich, die Kräuter zu mörsen.
  3. Nun zünden wir die Kohle an. Bitte solange unter puzten anheizen, bis sie durch geglüht ist . Geduld Geduld
  4. Ist die Kohle durchgeglüht, legen wir sie in die Raucherschale und legen das Rauchergitter drüber
  5. Die vorbereiteten Kraüter legen wir auf das Gitter und beginnen in einer von uns gewählten Ecke unserer Wohnung mit dem Ausräuchern.
  6. Wie schon angesprochen vertreiben wir alles Negative, indem wir rechts rum gehen. Bitte die Kräuter nach Bedarf neu auflegen
  7. Durch das "Wedeln" der Hand verteilen wir den Rauch gleichmäßig und stellen uns vor, wie alles negative gereinigt wird.
  8. Haben wir unsere Wohnung ganz ausgeräuchert und das Negative verbannt, öffnen wir die Fenster .
  9. Nun folgt das Reinholen der von uns gewünschten Dinge
  10. Dazu bewegen wir uns links herum und denken an das was wir gerne hätten.

 

Wie schon erwähnt gibt es viele verschiedene Kräuter die man nutzen kann, darauf gehe ich in einem anderen Bericht näher ein.

Ich hoffe, ich konnte ihnen das Ausräuchern ein wenig näher bringen und wünsche ihnen eine angenehme Atmosphäre.

 

 

 

 


Zurück

Ausräuchern

Ausräuchern

In einem anderen Artikel ( Schwarzmagie ) habe ich bereits das Thema Ausräuchern angesprochen und möchte hier näher darauf eingehen. Viele von Ihnen haben sicher schon davon gehört. Vielleicht haben sie es auch schon selbst angewandt. Ausräuchern ist seit Jahrhunderten fester Bestandteil vieler Rituale und Religionen. Bei den Scharmanen zum Beispiel, dient das Räuchern zur Klärung und Reinigung von Mensch und Raum. Es soll böse Geister bannen und schlechte Energien reinigen.

Aus eigener Erfahrung weiß ich um die Wirkung des Räucherns und praktiziere es regelmäßig in meinen vier Wänden. Desweiteren nutze ich das Ausräuchern auch für mich selbst, wenn ich das Gefühl habe, viel zuviel negative Energie aufgenommen zu haben. Ich reinige dann so meine Aura.

Ausräuchern ist nicht gleich Ausräuchern, das habe ich im Laufe der Jahre bemerkt. Dieses Ritual, was das Ausräuchern darstellt, unterliegt bestimmten " Regeln" ,damit es auch seine volle Wirkung zeigen kann.

Auf diese "Regeln" gehen wir nun im Einzelnen ein.

Dafür schauen wir uns folgende Punkte an:

  1. Was kann man genau Ausräuchern ?
  2. Wann und warum sollte man Ausräuchern?
  3. Was brauche ich um Ausräuchern zu können ?
  4. Das Ausräuchern

Was kann man genau Ausräuchern ?

In den meisten Fällen räuchert man Räume aus. Doch auch Gegenstände, die negativ behaftet sind, werden ausgeräuchert. Dann bleibt da noch die Aurureinigung, die mit dem Ausräuchern ausgeführt wird. Es gibt für die Aurareinigung zwar noch andere Möglichkeiten, doch hier sprechen wir nur vom Ausräuchern.

Wann und warum sollte man Ausräuchern ?

Das ist eine sehr gute Frage, die ich aus meiner Sicht damit beantworten kann : Nach Gefühl.

Was heißt Gefühl ?  Ich erkläre es anhand eines Beispieles

Sie kommen in einen Raum, es müssen nicht einmal Menschen anwesend sein und sie bekommen ein komisches, angespanntes Gefühl. Sie können es zwar nicht beschreiben, doch es ist liegt etwas in der Luft, sie fühlen sich unwohl. Hier spricht man von einer schlechten Atmosphäre oder die Energie stimmt nicht. Um so länger sie sich nun in dieser Atmosphäre aufhalten, umso mehr kann diese Energie auf sie überschwappen. Das heißt ihre Stimmung fällt ab, sie fühlen sich nicht mehr so leicht. Das Gefühl meine ich. Sie können fühlen, wann es besser ist z.B. einen Raum zu reinigen bzw. Auszuräuchern. Immer dann, wenn die Atmosphäre ihnen ein komisches Gefühl vermittelt.

Es gibt neben dem Gefühl auch noch andere Anzeichen um zum Räuchern zu greifen. Stimmungen der einzelnen Personen. Bei mir in der Familie schwankt die Stimmung dann meistens von freundlich, fröhlich zu kurz angebunden, gereizt und aggressiv. Dann weiß ich es wird Zeit. Auch vermehrt schlechte Träume ohne einen Grund ( sie haben gerade nichts erlebt oder die Träume kommen plötzlich) sind Anzeichen für eine negative Beeinflussung. Hier kann das Ausräuchern eine Erleiterung bringen.

Das Warum ist schnell erklärt: Das Wohlbefinden wird gesteigert. Spannungen werden verringert und das Zusammenleben wird angenehmer. Wie gesagt, ich wende es bei mir und in meiner Familie seit Jahren an und stelle immer wieder fest, wie schnell sich Stimmungen verbessern.

Was brauche ich um Ausräuchern zu können ?

Neben den Utensilien  benutzt man verschiedene Kräuter, die alle eine unterschiedliche Wirkung und Aufgabe haben. Ich habe eine ware Sammlung verschiedenster Kräuter und arbeite nach Gefühl, welche Kräuter ich nutze. Es kommt auf die Situation und mich an, welche Wirkung ich erreichen möchte.

In folgender Liste zähle ich die Dinge auf, die ich persönlich benutze, um ein reines Ausräuchern von schlechten Energien anzuwenden:

  •   Räucherschale
  •   Räuchergitter
  •   Räucherkohle
  •   ein Feuerzeug, das eine gr. Flamme macht oder lange Streichhölzer
  •   folgende Kräuter : Salbei, Kamille, Wachholder, Weihrauch

 

Habe ich all das zusammen, beginne ich mit der mentalen Einstellung bzw. ich konzentriere mich auf das Räuchern.

Das Ausräuchern

Nun haben wir alles beisammen, haben uns gesammelt und uns auf das Ausräuchern eingestellt. Wie geht es jetzt weiter ?

Ganz wichtig zu wissen, während wir räuchern gehen wir rechts herum, was heißt, wir beginnen in einer Ecke der Wohnung un bewegen uns immer rechts herum.Damit wird alles weg gemacht, was uns negativ beeinflußt und was wir nicht haben möchten. Später wenn wir damit fertig sind, gehen wir links herum und denken dabei an das, was wir gerne hätten oder uns wünschen. Mit dem links drehen, holen wir herein, was wir möchten.

So nun die Schritt für Schritt Anleitung:

  1. Wir schließen alle Fenster und sorgen für entspannte Atmosphäre in uns und versuchen uns nur auf das Räuchern zu konzentrieren
  2. Wir nehmen als erstes einen Behälter in den wir die Kräuter tun, dann vermischen wir sie. Sollten sie zu grob sein empfiehlt es sich, die Kräuter zu mörsen.
  3. Nun zünden wir die Kohle an. Bitte solange unter puzten anheizen, bis sie durch geglüht ist . Geduld Geduld
  4. Ist die Kohle durchgeglüht, legen wir sie in die Raucherschale und legen das Rauchergitter drüber
  5. Die vorbereiteten Kraüter legen wir auf das Gitter und beginnen in einer von uns gewählten Ecke unserer Wohnung mit dem Ausräuchern.
  6. Wie schon angesprochen vertreiben wir alles Negative, indem wir rechts rum gehen. Bitte die Kräuter nach Bedarf neu auflegen
  7. Durch das "Wedeln" der Hand verteilen wir den Rauch gleichmäßig und stellen uns vor, wie alles negative gereinigt wird.
  8. Haben wir unsere Wohnung ganz ausgeräuchert und das Negative verbannt, öffnen wir die Fenster .
  9. Nun folgt das Reinholen der von uns gewünschten Dinge
  10. Dazu bewegen wir uns links herum und denken an das was wir gerne hätten.

 

Wie schon erwähnt gibt es viele verschiedene Kräuter die man nutzen kann, darauf gehe ich in einem anderen Bericht näher ein.

Ich hoffe, ich konnte ihnen das Ausräuchern ein wenig näher bringen und wünsche ihnen eine angenehme Atmosphäre.

 

 

 

 


Zurück

Ausräuchern

Ausräuchern

In einem anderen Artikel ( Schwarzmagie ) habe ich bereits das Thema Ausräuchern angesprochen und möchte hier näher darauf eingehen. Viele von Ihnen haben sicher schon davon gehört. Vielleicht haben sie es auch schon selbst angewandt. Ausräuchern ist seit Jahrhunderten fester Bestandteil vieler Rituale und Religionen. Bei den Scharmanen zum Beispiel, dient das Räuchern zur Klärung und Reinigung von Mensch und Raum. Es soll böse Geister bannen und schlechte Energien reinigen.

Aus eigener Erfahrung weiß ich um die Wirkung des Räucherns und praktiziere es regelmäßig in meinen vier Wänden. Desweiteren nutze ich das Ausräuchern auch für mich selbst, wenn ich das Gefühl habe, viel zuviel negative Energie aufgenommen zu haben. Ich reinige dann so meine Aura.

Ausräuchern ist nicht gleich Ausräuchern, das habe ich im Laufe der Jahre bemerkt. Dieses Ritual, was das Ausräuchern darstellt, unterliegt bestimmten " Regeln" ,damit es auch seine volle Wirkung zeigen kann.

Auf diese "Regeln" gehen wir nun im Einzelnen ein.

Dafür schauen wir uns folgende Punkte an:

  1. Was kann man genau Ausräuchern ?
  2. Wann und warum sollte man Ausräuchern?
  3. Was brauche ich um Ausräuchern zu können ?
  4. Das Ausräuchern

Was kann man genau Ausräuchern ?

In den meisten Fällen räuchert man Räume aus. Doch auch Gegenstände, die negativ behaftet sind, werden ausgeräuchert. Dann bleibt da noch die Aurureinigung, die mit dem Ausräuchern ausgeführt wird. Es gibt für die Aurareinigung zwar noch andere Möglichkeiten, doch hier sprechen wir nur vom Ausräuchern.

Wann und warum sollte man Ausräuchern ?

Das ist eine sehr gute Frage, die ich aus meiner Sicht damit beantworten kann : Nach Gefühl.

Was heißt Gefühl ?  Ich erkläre es anhand eines Beispieles

Sie kommen in einen Raum, es müssen nicht einmal Menschen anwesend sein und sie bekommen ein komisches, angespanntes Gefühl. Sie können es zwar nicht beschreiben, doch es ist liegt etwas in der Luft, sie fühlen sich unwohl. Hier spricht man von einer schlechten Atmosphäre oder die Energie stimmt nicht. Um so länger sie sich nun in dieser Atmosphäre aufhalten, umso mehr kann diese Energie auf sie überschwappen. Das heißt ihre Stimmung fällt ab, sie fühlen sich nicht mehr so leicht. Das Gefühl meine ich. Sie können fühlen, wann es besser ist z.B. einen Raum zu reinigen bzw. Auszuräuchern. Immer dann, wenn die Atmosphäre ihnen ein komisches Gefühl vermittelt.

Es gibt neben dem Gefühl auch noch andere Anzeichen um zum Räuchern zu greifen. Stimmungen der einzelnen Personen. Bei mir in der Familie schwankt die Stimmung dann meistens von freundlich, fröhlich zu kurz angebunden, gereizt und aggressiv. Dann weiß ich es wird Zeit. Auch vermehrt schlechte Träume ohne einen Grund ( sie haben gerade nichts erlebt oder die Träume kommen plötzlich) sind Anzeichen für eine negative Beeinflussung. Hier kann das Ausräuchern eine Erleiterung bringen.

Das Warum ist schnell erklärt: Das Wohlbefinden wird gesteigert. Spannungen werden verringert und das Zusammenleben wird angenehmer. Wie gesagt, ich wende es bei mir und in meiner Familie seit Jahren an und stelle immer wieder fest, wie schnell sich Stimmungen verbessern.

Was brauche ich um Ausräuchern zu können ?

Neben den Utensilien  benutzt man verschiedene Kräuter, die alle eine unterschiedliche Wirkung und Aufgabe haben. Ich habe eine ware Sammlung verschiedenster Kräuter und arbeite nach Gefühl, welche Kräuter ich nutze. Es kommt auf die Situation und mich an, welche Wirkung ich erreichen möchte.

In folgender Liste zähle ich die Dinge auf, die ich persönlich benutze, um ein reines Ausräuchern von schlechten Energien anzuwenden:

  •   Räucherschale
  •   Räuchergitter
  •   Räucherkohle
  •   ein Feuerzeug, das eine gr. Flamme macht oder lange Streichhölzer
  •   folgende Kräuter : Salbei, Kamille, Wachholder, Weihrauch

 

Habe ich all das zusammen, beginne ich mit der mentalen Einstellung bzw. ich konzentriere mich auf das Räuchern.

Das Ausräuchern

Nun haben wir alles beisammen, haben uns gesammelt und uns auf das Ausräuchern eingestellt. Wie geht es jetzt weiter ?

Ganz wichtig zu wissen, während wir räuchern gehen wir rechts herum, was heißt, wir beginnen in einer Ecke der Wohnung un bewegen uns immer rechts herum.Damit wird alles weg gemacht, was uns negativ beeinflußt und was wir nicht haben möchten. Später wenn wir damit fertig sind, gehen wir links herum und denken dabei an das, was wir gerne hätten oder uns wünschen. Mit dem links drehen, holen wir herein, was wir möchten.

So nun die Schritt für Schritt Anleitung:

  1. Wir schließen alle Fenster und sorgen für entspannte Atmosphäre in uns und versuchen uns nur auf das Räuchern zu konzentrieren
  2. Wir nehmen als erstes einen Behälter in den wir die Kräuter tun, dann vermischen wir sie. Sollten sie zu grob sein empfiehlt es sich, die Kräuter zu mörsen.
  3. Nun zünden wir die Kohle an. Bitte solange unter puzten anheizen, bis sie durch geglüht ist . Geduld Geduld
  4. Ist die Kohle durchgeglüht, legen wir sie in die Raucherschale und legen das Rauchergitter drüber
  5. Die vorbereiteten Kraüter legen wir auf das Gitter und beginnen in einer von uns gewählten Ecke unserer Wohnung mit dem Ausräuchern.
  6. Wie schon angesprochen vertreiben wir alles Negative, indem wir rechts rum gehen. Bitte die Kräuter nach Bedarf neu auflegen
  7. Durch das "Wedeln" der Hand verteilen wir den Rauch gleichmäßig und stellen uns vor, wie alles negative gereinigt wird.
  8. Haben wir unsere Wohnung ganz ausgeräuchert und das Negative verbannt, öffnen wir die Fenster .
  9. Nun folgt das Reinholen der von uns gewünschten Dinge
  10. Dazu bewegen wir uns links herum und denken an das was wir gerne hätten.

 

Wie schon erwähnt gibt es viele verschiedene Kräuter die man nutzen kann, darauf gehe ich in einem anderen Bericht näher ein.

Ich hoffe, ich konnte ihnen das Ausräuchern ein wenig näher bringen und wünsche ihnen eine angenehme Atmosphäre.

 

 

 

 


Zurück

Ausräuchern

Ausräuchern

In einem anderen Artikel ( Schwarzmagie ) habe ich bereits das Thema Ausräuchern angesprochen und möchte hier näher darauf eingehen. Viele von Ihnen haben sicher schon davon gehört. Vielleicht haben sie es auch schon selbst angewandt. Ausräuchern ist seit Jahrhunderten fester Bestandteil vieler Rituale und Religionen. Bei den Scharmanen zum Beispiel, dient das Räuchern zur Klärung und Reinigung von Mensch und Raum. Es soll böse Geister bannen und schlechte Energien reinigen.

Aus eigener Erfahrung weiß ich um die Wirkung des Räucherns und praktiziere es regelmäßig in meinen vier Wänden. Desweiteren nutze ich das Ausräuchern auch für mich selbst, wenn ich das Gefühl habe, viel zuviel negative Energie aufgenommen zu haben. Ich reinige dann so meine Aura.

Ausräuchern ist nicht gleich Ausräuchern, das habe ich im Laufe der Jahre bemerkt. Dieses Ritual, was das Ausräuchern darstellt, unterliegt bestimmten " Regeln" ,damit es auch seine volle Wirkung zeigen kann.

Auf diese "Regeln" gehen wir nun im Einzelnen ein.

Dafür schauen wir uns folgende Punkte an:

  1. Was kann man genau Ausräuchern ?
  2. Wann und warum sollte man Ausräuchern?
  3. Was brauche ich um Ausräuchern zu können ?
  4. Das Ausräuchern

Was kann man genau Ausräuchern ?

In den meisten Fällen räuchert man Räume aus. Doch auch Gegenstände, die negativ behaftet sind, werden ausgeräuchert. Dann bleibt da noch die Aurureinigung, die mit dem Ausräuchern ausgeführt wird. Es gibt für die Aurareinigung zwar noch andere Möglichkeiten, doch hier sprechen wir nur vom Ausräuchern.

Wann und warum sollte man Ausräuchern ?

Das ist eine sehr gute Frage, die ich aus meiner Sicht damit beantworten kann : Nach Gefühl.

Was heißt Gefühl ?  Ich erkläre es anhand eines Beispieles

Sie kommen in einen Raum, es müssen nicht einmal Menschen anwesend sein und sie bekommen ein komisches, angespanntes Gefühl. Sie können es zwar nicht beschreiben, doch es ist liegt etwas in der Luft, sie fühlen sich unwohl. Hier spricht man von einer schlechten Atmosphäre oder die Energie stimmt nicht. Um so länger sie sich nun in dieser Atmosphäre aufhalten, umso mehr kann diese Energie auf sie überschwappen. Das heißt ihre Stimmung fällt ab, sie fühlen sich nicht mehr so leicht. Das Gefühl meine ich. Sie können fühlen, wann es besser ist z.B. einen Raum zu reinigen bzw. Auszuräuchern. Immer dann, wenn die Atmosphäre ihnen ein komisches Gefühl vermittelt.

Es gibt neben dem Gefühl auch noch andere Anzeichen um zum Räuchern zu greifen. Stimmungen der einzelnen Personen. Bei mir in der Familie schwankt die Stimmung dann meistens von freundlich, fröhlich zu kurz angebunden, gereizt und aggressiv. Dann weiß ich es wird Zeit. Auch vermehrt schlechte Träume ohne einen Grund ( sie haben gerade nichts erlebt oder die Träume kommen plötzlich) sind Anzeichen für eine negative Beeinflussung. Hier kann das Ausräuchern eine Erleiterung bringen.

Das Warum ist schnell erklärt: Das Wohlbefinden wird gesteigert. Spannungen werden verringert und das Zusammenleben wird angenehmer. Wie gesagt, ich wende es bei mir und in meiner Familie seit Jahren an und stelle immer wieder fest, wie schnell sich Stimmungen verbessern.

Was brauche ich um Ausräuchern zu können ?

Neben den Utensilien  benutzt man verschiedene Kräuter, die alle eine unterschiedliche Wirkung und Aufgabe haben. Ich habe eine ware Sammlung verschiedenster Kräuter und arbeite nach Gefühl, welche Kräuter ich nutze. Es kommt auf die Situation und mich an, welche Wirkung ich erreichen möchte.

In folgender Liste zähle ich die Dinge auf, die ich persönlich benutze, um ein reines Ausräuchern von schlechten Energien anzuwenden:

  •   Räucherschale
  •   Räuchergitter
  •   Räucherkohle
  •   ein Feuerzeug, das eine gr. Flamme macht oder lange Streichhölzer
  •   folgende Kräuter : Salbei, Kamille, Wachholder, Weihrauch

 

Habe ich all das zusammen, beginne ich mit der mentalen Einstellung bzw. ich konzentriere mich auf das Räuchern.

Das Ausräuchern

Nun haben wir alles beisammen, haben uns gesammelt und uns auf das Ausräuchern eingestellt. Wie geht es jetzt weiter ?

Ganz wichtig zu wissen, während wir räuchern gehen wir rechts herum, was heißt, wir beginnen in einer Ecke der Wohnung un bewegen uns immer rechts herum.Damit wird alles weg gemacht, was uns negativ beeinflußt und was wir nicht haben möchten. Später wenn wir damit fertig sind, gehen wir links herum und denken dabei an das, was wir gerne hätten oder uns wünschen. Mit dem links drehen, holen wir herein, was wir möchten.

So nun die Schritt für Schritt Anleitung:

  1. Wir schließen alle Fenster und sorgen für entspannte Atmosphäre in uns und versuchen uns nur auf das Räuchern zu konzentrieren
  2. Wir nehmen als erstes einen Behälter in den wir die Kräuter tun, dann vermischen wir sie. Sollten sie zu grob sein empfiehlt es sich, die Kräuter zu mörsen.
  3. Nun zünden wir die Kohle an. Bitte solange unter puzten anheizen, bis sie durch geglüht ist . Geduld Geduld
  4. Ist die Kohle durchgeglüht, legen wir sie in die Raucherschale und legen das Rauchergitter drüber
  5. Die vorbereiteten Kraüter legen wir auf das Gitter und beginnen in einer von uns gewählten Ecke unserer Wohnung mit dem Ausräuchern.
  6. Wie schon angesprochen vertreiben wir alles Negative, indem wir rechts rum gehen. Bitte die Kräuter nach Bedarf neu auflegen
  7. Durch das "Wedeln" der Hand verteilen wir den Rauch gleichmäßig und stellen uns vor, wie alles negative gereinigt wird.
  8. Haben wir unsere Wohnung ganz ausgeräuchert und das Negative verbannt, öffnen wir die Fenster .
  9. Nun folgt das Reinholen der von uns gewünschten Dinge
  10. Dazu bewegen wir uns links herum und denken an das was wir gerne hätten.

 

Wie schon erwähnt gibt es viele verschiedene Kräuter die man nutzen kann, darauf gehe ich in einem anderen Bericht näher ein.

Ich hoffe, ich konnte ihnen das Ausräuchern ein wenig näher bringen und wünsche ihnen eine angenehme Atmosphäre.

 

 

 

 


Zurück